ALL BLACK FOOD MARKET

Wer von Euch war dabei, als es am 05. Mai hieß: ALL BLACK EVERYTHING?

Nach monatelanger Vorbereitung und facettenreicher Planung war es endlich soweit. Wir haben am 05.Mai 2019 den ersten ALL BLACK FOOD MARKET nach Hamburg gebracht. Aus einer spontanen (zu Beginn eigentlich Witz-) Idee, unserer Hamburger Community mit dem Black Food mal was Neues zu bieten, wurde Realität.

Heute war alles der Farbe Schwarz gewidmet. BLACK FOOD, BLACK DRINKS und BLACK FASHION.

Wer bei Black Food jetzt an die verbrannte Tiefkühlpizza denkt, die man nach einer wilden Nacht auf dem Kiez am nächsten Morgen im Ofen vorfindet, liegt falsch. Hier handelt es sich um allerlei Köstlichkeiten, die mit der trendigen Aktivkohle eingefärbt wurde. Sieht nicht nur cool aus, sondern ist sogar noch gesund und entgiftend.

Wir waren überwältigt von der begeisterten Menschenmenge, die am Sonntag Mittag ihren kulinarischen Horizont um die Kategorie „Black Food“ erweitern wollte. Kaum schlug es 12, glich das Ehemalige Hauptzollamt einer Markthalle, gefüllt mit allerlei Foodtrend-Jägern, grummelnden Bäuchen und kulinarischen Entdeckern – alle gekleidet in der schönsten Farbe, die es gibt: Schwarz…

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Aber wie geht man bei einem solchen Markt vor, wenn alles neu ist und man am Liebsten Alles probieren möchte? Richtig – 1. Hunger mitbringen, 2. viel Zeit einplanen und 3. Freunde mitschleppen. Natürlich nicht nur, um von ihren Portionen abzubeißen, sondern auch, damit man die Wartezeiten an den Ständen mit etwas Kaffeeklatsch überbrücken kann.  

Unsere fünf probierfreudigen Testesser teilten sich also auf und machten sich auf die Suche.

Der erste Gedanke: „Wir brauchen Frühstück!“ Da kam die BLACK AÇAI BOWL vom Hanging Out Café gerade richtig. Dank der durchsichtigen Bowl leuchtete das Schwarz nur so und wir konnten einfach nicht widerstehen. Begleitet wurde das Frühstück von einem frisch gebrühten Kaffee von Törnqvist. Ausnahmsweise ohne Latte Art, sondern – wie sollte es auch anders sein – einfach schwarz.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Habt ihr schon gehört, dass Jill Pizza nun auch Brunch am Wochenende anbietet? Genau den konntet ihr beim ALL BLACK FOOD MARKET auch probieren. Ob eine zuckersüße Waffel mit Oreos oder eine salzige vegane Waffel mit „Chicken“ und Guacamole – hier gab’s für jeden Etwas. Und das Wichtigste: natürlich ALL BLACK. Die waren so eine Sensation, dass Jill gleich drei Mal Teig nachproduzieren musste.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Da Frühstück ja bekanntlich nicht immer süß sein muss, haben wir uns auch gleich über die BLACK FUSION BOWLS von Culinary Fusion Bowls und BLACK TACOS von Casita Oaxaca hergemacht. Hier hatten wir die Qual der Wahl zwischen vegetarisch, Hühnchen und Schwein. Auch hier galt “Der frühe Vogel fängt den Wurm”, sodass Oliver nach nur wenigen Stunden nochmal in den Edeka um die Ecke musste, um all deren Vorräte leer zu kaufen. Mit so viel Hunger hat einfach niemand gerechnet!

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Frühstück check!

Unsere Bäuche waren noch lange nicht gesättigt. Also machten wir uns gleich auf die Suche nach mehr. Schließlich sind wir neugierig und wollten alles sehen, was der ALL BLACK FOOD MARKET zu bieten hat.

Nächster Stopp: Tazzi Pizza. Wir hatten vorher schon einigen Gesprächen gelauscht und herausgehört, dass die BLACK PIZZA FRITTA der Hammer sein soll. Nach einer Stunde Wartezeit wurden wir langsam etwas ungeduldig. Wenn sich das nicht lohnt… Aber Volltreffer! So herrlich duftend war es echt schwer, durchzuhalten und nicht gleich reinzubeißen. Bei Foodguide gibt es eine eiserne Regel: Nichts wird gegessen, bevor es nicht von allen Seiten abgelichtet wurde! Endlich war es dann soweit: der Teig perfekt gesalzen, die Konsistenz außen knusprig, innen fluffig und die Füllung reiner #cheeseporn.

Es bleibt italienisch, denn wir MUSSTEN unbedingt die BLACK HOMEMADE PASTA von Monica von Damettto probieren. Die Kreation mit Blaubeeren, Feta, Chili und Minze hat’s uns angetan. So herrlich frisch mit dem gewissen Schärfekick. Wir träumen nachts manchmal noch davon.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Zwei Stände weiter stießen wir auf BLACK RICE SANDWICHES von Sando und Ichi. Könnt ihr Euch wie praktisches Sushi 2 Go vorstellen, wofür ihr, statt Stäbchen und Soja Sauce, einfach nur eure Hände braucht. Die waren auch so beliebt, dass die Schlange gefühlt einmal ums Ehemalige Hauptzollamt rumging.

Slider

Für das Wohl aller Veganer sorgte Fried Club mit seinen BLACK BURGERN, die mit dem momentan so gehypten Beyond Meat Patty belegt waren. Uns konnten sie sogar als Meatlover überzeugen! Vielleicht werden wir beim nächsten Besuch im Burger-Restaurant auch das ein oder andere Mal die vegane Alternative wählen.

Für wen es UNBEDINGT Fleisch sein musste,  gab es BLACK BURGER und WURST bei Metzgers. Sie haben anlässlich des Events eine schwarze Wurst mit einer leicht scharfen Note kreiert und sie in einem Hot Dog Brötchen serviert.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Als der Nachmittag so anfing und die Sonne auf uns knallte, überkam uns die Lust nach kühlendem Eis. Perfekt, dass wir gleich zwei Stände zur Auswahl hatten. Verschiedene Sorten BLACK ICE CREAM gab es bei Milk Made Ice Cream und BLACK FROYO bei Yomaro. Wer könnte da „nein“ sagen?! Übrigens sahen die nicht nur gut aus, sondern schmeckten auch gefährlich gut.

Da wir wie Raupe Nimmersatt zu Team #alwayshungry gehören, kamen wir nicht drum rum, das BLACK BANANA BREAD vom Hanging Out Cafe und die BLACK CRÊPES mit Nutella zu probieren. Auf dem Weg zu den Ständen sind wir dann auch noch bei TRDLO hängengeblieben. Für alle, die das nicht aussprechen können oder sich fragen „TRD WAAAS?“: es handelt sich um die leckeren Baumstriezel in all black.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Für gute Laune war Dank des (extra für den ALL BLACK FOOD MARKET gebraute und entworfene) BLACK CRAFTBEER von Ueberquell, der erfrischenden Fritz Kola und der starken Drinks von Kraken Rum den ganzen Tag über gesorgt.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

8 Stunden und einige Kilos später konnten wir kugelrund und glücklich schlafen gehen.

Wir müssen zugeben, dass wir von dem vielfältigen Angebot begeistert waren und fanden das Commitment der Aussteller bemerkenswert, trotz einiger Probleme mit der Aktivkohle, speziell für das Event schwarze Gerichte zu entwerfen, die es nur auf dem ALL BLACK FOOD MARKET zu finden gab. Danke!!

Wir bedanken uns hier auch nochmal ganz herzlich bei Allen, für die schwarz eine Farbe ist!