Im Gespräch:

Farina alias Novalanalove, schmecken fotogene Gerichte besser?

Im Gespräch:

Farina alias Novalanalove, schmecken fotogene Gerichte besser?

Einblicke ins kulinarische Leben der beliebten Influencerin.

1,3 Mio. Follower:innen auf Instagram verfolgen ihr Leben: Farina Opoku alias @Novalanalove ist seit Jahren ein echter Profi in Sachen Social Media. Wie sie es schafft, Selflove in einer oberflächlichen Welt zu feiern & was sie eigentlich an der persischen Küche so liebt.

Als wir mit Farina im Zuge unseres Podcasts sprechen, versteht jeder schnell, was ihre Instagram-Community an ihr inspiriert: Sie bleibt sich selbst treu. Und das ist in einer von Oberflächlichkeit geprägten Social Media Welt kein leichtes Unterfangen. Gerade mit ihrem Essverhalten stößt die Kölner Bloggerin dabei immer wieder auf Kritik – ob beim Kauf von Produkten im Supermarkt oder beim Verzehr von bestimmten Lebensmitteln, online oft wird schneller verurteilt, als nachgedacht. „Würde ich viel darauf geben, was die Schönheitsnormen sind oder was die Kritik der Anderen ist, würde es nicht funktionieren“, so Farina.

Das echte Leben überwiegt ja & das Essen mit Freunden am Tisch ist immer noch realer, als ein gemeiner Kommentar im Internet.

Farina Opoku

Doch Farina alias Novalanalove hat es geschafft, die perfekte Balance in ihrer Ernährung und ein klares Selbstbild für sich persönlich zu finden. Sie verbietet sich nichts, versucht aber bewusst zu genießen, um sich in ihrem Körper wohl zu fühlen. Das Bewusstsein für einen gesunden Lebensstil hat mittlerweile einen hohen Stellenwert in Farinas Leben eingenommen und genau das möchte sie auch ihrer Community vorleben. Ohne einen erhobenen Zeigefinger natürlich, sondern ganz frei dem Motto: „Tu das, was DU möchtest und was dir selbst gut tut!“

Und dass aus diesem Credo ein Business werden kann, zeigt die Influencerin eindrucksvoll: Mittlerweile folgen ihr über 1,3 Millionen Menschen auf Instagram und werden neben Beauty-, Mode- und Lifestyle-Themen auch mit Farinas kulinarischem Alltag bespaßt. Ob Gyros vom Imbiss nebenan oder das gute Sushi vom Kölner Lieblingsladen wird dabei alles natürlich sehr instagramable festgehalten. „Es gibt den Porridge, den ich eben so esse, auf die Schnelle und dann gibt es den Porridge, den ich auf Instagram zeige“, lacht Farina. Auch wenn auf Instagram viele Augen mitessen, schmecken tut’s also auch in der Normalo-Version!

Was Farina sonst noch kulinarisch glücklich macht? Die Familienrezepte der Eltern ihres persischen Freunds zum Beispiel! Denn auch wenn sie sich erstmal an die für den europäischen Gaumen außergewöhnliche Küche gewöhnen musste, will sie diese Vielfalt heute nicht mehr missen. Ihre Favoriten: Loobia polo, ein iranisches Gericht aus Reis, grünen Bohnen und Rind- oder Lammfleisch und die persische Graupensuppe Soup-e-Djo. Vielleicht hast du ja auch mal Lust, dich in dieser kulinarischen Welt ein wenig auszuprobieren.

Für Farinas Restaurant-Empfehlungen & mehr spannenden Input, hört doch gerne mal in unseren Podcast HACKS & HÄPPCHEN rein:
 

Apple Podcasts
Amazon Music
Deezer