Im Gespräch:

Felix von Lycka, kann man mit seinem Einkauf wirklich Veränderung bewirken?

Im Gespräch:

Felix von Lycka, kann man mit seinem Einkauf wirklich Veränderung bewirken?

Warum es dem Gründer ein besonderes Anliegen ist, mit seinen Produkten etwas zurückzugeben.

Seit der Gründung im Jahre 2014 steht Lycka für eine Marke mit Impact und beweist immer wieder, dass guter Geschmack und Gutes tun perfekt zusammen funktionieren können. Dabei engagieren sich Felix Leonhardt und sein Team besonders auch für eine gerechtere Verteilung der Lebensmittel. Mithilfe ihrer Aktion ‚1 Produkt = 1 Schulmahlzeit‚ unterstützt die Brand in enger Zusammenarbeit mit der Welthungerhilfe ihr eigenes soziales Projekt in Burundi, Afrika. Ein fester Centbetrag jedes verkauften Produkts fließt in die Aktion und konnte bisher Kindern schon über 3.5 Millionen Schulmahlzeiten und folglich die Aussicht auf bessere Bildung ermöglichen.

Wir haben mit LyckaGründer Felix über die tolle Mission der Marke gesprochen und auch ein neues Produkt im Sortiment entdeckt. Hast du auch Lust, mehr darüber zu erfahren? Dann viel Spaß beim Weiterlesen!

Die Grundidee von Lycka ist, mit Genuss möglichst viel Gutes zu tun. Das bezieht sich auf ein soziales Engagement, sprich mit jedem verkauften Produkt fließt ein fester Betrag in Entwicklungsprojekte und das bezieht sich natürlich auch darauf, wie die Produkte produziert sind!

Felix​ Leonhardt

Hinter dem Unternehmen steht eine klare Idee: „Wir in Westeuropa haben das Privileg, gewisse Dinge zu genießen und anstatt unbewusst zu konsumieren, können wir genau diesen Konsum nutzen, um Gutes zu tun“, erklärt Felix seinen Antrieb. Der Gedanke: die Konsumgesellschaft nicht zu verurteilen und den Kopf in den Sand zu stecken, sondern stattdessen mit der Produktpalette sowohl inhaltlich – alles ist 100% bio und vegan –  als auch mit dem sozialen Impact etwas zu bewegen.

Neben dem beliebten Granola, verschiedenen Eissorten und der Chia Bowl hat Lycka gerade auch die eigenen Pizzen gelauncht! Von Klassikern wie Spinat und Funghi über Salami ist dabei sogar die ganze Palette vegan. „Meiner Meinung nach gibt es aktuell keine richtig leckere vegane Pizza im Kühlregal. Daher nehmen wir uns dem Thema an! Und da gibt es auch zukünftig noch mehr Kategorien, die wir uns anschauen und fragen: ‚Gibt es das eigentlich in gut & vegan?‘ Da haben wir auf jeden Fall noch eine lange Liste!“, sagt Felix. Wer also die Produkte mal ausprobieren möchte, findet diese nicht nur im eigenen Onlineshop, sondern auch bereits in vielen Supermärkten.


Wir sind jedenfalls mehr als gespannt, auf welche Aktionen und Neuerungen von Lycka wir uns zukünftig noch freuen können! Und wer jetzt schon mehr von Felix und seiner Mission hören möchte, der kann in unseren Podcast HACKS & HÄPPCHEN reinhören

Apple Podcasts
Amazon Music