Im Gespräch:

Tom von Stadtsalat, wie funktioniert gesundes Fast Food?

Im Gespräch:

Tom von Stadtsalat, wie funktioniert gesundes Fast Food?

Wie der Gründer kreative Salate & Bowls zum absoluten Trendthema macht.

Ob in Hamburg, Berlin oder Frankfurt – der Stadtsalat Onlineshop ist eine bekannte Adresse für den gesunden Office-Lunch oder das vitaminreiche Abendessen. Von ausgefallenen Salat-Kombinationen bis hin zu kreativen Bowl-Zusammenstellungen kommen Genuss und Gesundheit hier auf einen Nenner.

Warum die drei Gründer Tom, Marcus und Moritz auch aus eigenem Interesse ihr Know-How in die Entwicklung eines gesunden Delivery-Startups gesteckt haben und wie sie dabei auf tagesfrische Produktion statt industrieller Verarbeitung setzen, hat uns Tom von Stadtsalat in einem kleinen Interview erzählt. Aber Achtung: Der Hunger auf eine der bunten Kreationen könnte intensiv angeregt werden!

Wir hatten früher deutlich mehr Avocados in unserem Menü und haben diese dann an vielen Stellen durch eine Erbsen-Guacamole, mit einem deutlich besseren CO2-Fußabdruck, ersetzt.

Tom Smets

Die Idee zu Stadtsalat ist den drei Gründern tatsächlich aus dem eigenen Bedarf vor ungefähr fünf Jahren gekommen: „In unserer frühen Karrierezeit, in der wir viel gearbeitet und eigentlich im Büro gelebt haben, haben wir uns von was ernährt? Klar, von Liefer-Pizza, Döner und Co. Die ‚gesündeste‘ Variante war dabei vielleicht der Beilagensalat, der nicht wirklich schmeckt und auch oft nicht mal gesund ist“, erinnert sich Tom. Genau hier wollten sie ansetzen und haben mit Stadtsalat eine gesunde Alternative zum herkömmlichen Fast Food geschaffen.

Ausgeliefert werden die möglichst saisonalen & regionalen Salate dann mit dem Fahrrad und dabei wird besonders auch auf die Qualität der verarbeiteten Produkte geschaut. „Bei uns gibt es keine industriell verarbeiteten Lebensmittel. Wir produzieren alles, was man selber machen kann, tagesfrisch selber. Von der Marinade der Süßkartoffel, über den Hummus bis hin zu jedem Dressing-Schälchen wird alles bei uns hergestellt“, erklärt Tom den eigenen Anspruch des Unternehmens.

Wer jetzt hungrig auf mehr Content von Tom & seiner Mission mit Stadtsalat hat, der hört doch gerne mal in unseren Podcast HACKS & HÄPPCHEN rein:

Apple Podcasts
Amazon Music