Im Gespräch:

Waldemar von Tastillery, wie macht man richtig gute Drinks?

Im Gespräch:

Waldemar von Tastillery, wie macht man richtig gute Drinks?

Wie der Gründer die besten Spirituosen für uns ausfindig macht.

Besseres Trinken in schlechten Zeiten? Waldemar Wegelin von Tastillery machts möglich & inspiriert seine Community als Drinking Buddy zu flüssigen Highlights. Wir haben mit dem Gründer über die Standards in einer guten Hausbar, den bewussten Genuss und die besten Drinks gesprochen. Na dann mal: Cheers!

Das Hamburger Startup hat von den erlesensten Whiskey-, Gin- und Vodka-Sorten bis hin zu ausgefallenen Tasting-Sets alles, was die Leber von Genießer:innen begehrt. Im eigenen Online-Shop serviert das Gründerduo Andreas & Waldemar aber nicht nur liebevoll ausgesuchte Spirituosen, sondern auch den passenden Content dazu. Ob 10 Dinge, die ihr über den perfekten Negroni wissen solltet oder wie man einen ultimativen Manhattan mixt – wer bei Tastillery vorbeischaut, kann schnell aussehen wie ein echter Drinking-Profi!

Als Tastillery ist es unsere Mission, Menschen zum besseren Trinken zu inspirieren – und das ist mit die geilste Unternehmensmission, die man sich aussuchen kann.

Waldemar Wegelin

Wer sich also Zuhause professionell aufstellen will, der wird bei Tastillery definitiv fündig. Doch wo sollte man hier anfangen und welche Essentials gehören wirklich in eine stilvolle Hausbar à la Harvey Specter? „Das Schweizer Taschenmesser der Homebar wäre ein Bourbon Whiskey, einen guten Gin, einen Tequila, einen Vodka und einen Rum. Damit habt ihr schon wirklich super viel abgedeckt„, sagt Waldemar. Dazu kommen natürlich noch die passenden Filler und Tonics, sowie ein paar mögliche Liköre. Da man aber natürlich erstmal klein anfangen sollte, Waldemars konkreter Ratschlag hier: Baut die Homebar um euren Lieblingsdrink herum auf! Bei ihm war es in diesem Fall damals der Manhattan und infolgedessen bestand seine eigene Bar aus einer Flasche Bourbon, einer Flasche rotem Wermut und Angosturabitters. Heute hat er diese durch seine private wie berufliche Leidenschaft natürlich um einige spannende Spirituosen erweitert.

Generell geht der Trend dahin, dass sich Menschen viel mehr damit auseinandersetzen, was sie konsumieren & genauso ist es auch mit den Getränken. Das Genießen sollte im Vordergrund stehen„, findet Waldemar, der gerne entgegengesetzt zu seinem Geschäftsmodell auch mal einen alkoholfreien Monat einlegt, um bewusster genießen zu können.

Für die restliche Zeit des Jahres, haben wir für euch noch Waldemars Rezept zu seinem Lieblingsdrink – dem Gin-Martini 🍸

  • 60 ml London Dry Gin (oder einen anderen Gin nach Wahl)
  • 10-15 ml trockenen, weißen Wermut
  • ein paar Tropfen Zitronenbitter

Alles mit viel Eis im Rührglas verrühren & in ein vorgekühltes Martini-Glas geben, Olive oder eine Zitronenzeste reingeben & genießen!

Für mehr spannenden Input, hört doch gerne mal in unseren Podcast HACKS & HÄPPCHEN rein:

Apple Podcasts
Amazon Music